Diaspora und Alternativen zu Twitter

Seit ein paar Tagen fällt mir auf, dass es auf Twitter seltsam ruhig ist. Tweets werden, so wie es aussieht, kaum noch gelesen und nur wenig kommentiert. Ob dies am Shadowban liegt oder ein Zufall ist, das kann ich nicht sagen. Zudem werden etliche Accounts gesperrt, manche davon dauerhaft. So traurig, wenn plötzlich liebgewordene Weggefährten verschwunden sind. Tatsache ist, wenn wir sogar unter uns Gleichgesinnten keine Möglichkeit des Austauschs mehr haben, dann wäre dies fatal!

Der Zusammenhalt und unser Austausch, sowie das Teilen von Informationen sind enorm wichtig. Nimmt man uns das und isoliert uns, dann sehe ich wirklich schwarz. Wir werden quasi in die Isolation getrieben und somit mundtot und letztlich machtlos gemacht. Das ist wohl beabsichtigt und man denkt sich immer neue Instrumente aus, dies zu realisieren. Wir befinden uns in einer Art Diaspora (=Zerstreuung).

Wir sollten versuchen, uns zu vernetzen. Das ist ganz wichtig. Parallel zu Twitter könnte man versuchen, andere Wege zu gehen, um sich auszutauschen und vielleicht auch Freundschaften zu schließen.

Man könnte mit einzelnen Leuten über Telegram oder auch Threema kommunizieren und sich so näher kennenlernen und in Kontakt bleiben. Ich persönlich halte ein patriotisches Forum für eine gute Idee. Weil man dort wirklich ins Gespräch kommen kann. Und man viele Möglichkeiten des Austauschs dort hat.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich über einen Discord Server auszutauschen. Es gibt einen neuen „nationalrationalen“ Server namens „Break the Conditioning“, der passend wäre und den ich als Treffpunkt zum Austausch empfehle. Auf Discord lässt es sich einfach und komfortabel schreiben. Ich bin ebenfalls dort. Hier ist der Einladungslink:

https://discord.gg/MMpPUuv

Ganz wichtig in unseren Zeiten sind: Austausch – Vernetzung – Zusammenhalt

Werden wir isoliert, ist das unser Untergang.

Natürlich sind die privaten Kontakte das A und O! Die virtuelle Welt kann diese kaum ersetzen. Daher versucht doch, Euch mit Leuten in Eurer Nähe zu treffen und vielleicht einen Stammtisch aufzubauen und werdet Freunde!

Bitte besucht auch gerne weiterhin meinen Blog und andere Blogs und bleibt im Gespräch!

 

Dieser Artikel wurde von Tamara Breitschneider verfasst. 
Hier gehts zum originalen Artikel:
Diaspora und Alternativen zu Twitter

0/5 (0 Reviews)

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Das aufgedrückte System – Social Media

Von einer parteipolitischen Perspektive aus gesehen kann man feststellen, dass das System zur Zeit eine …

Weiterlesen

Der menschengemachte Klimaterror

Auch wenn gerade über 500 Klimaforscher einen Brief an den UNO-Generalsekretär geschickt haben in welchem …

Weiterlesen

Die Mikrowelle für die Großen – 5G

Das Netz der Dinge: was ist das eigentlich? Wie wirkt sich die Strahlung des neuen …

Weiterlesen